Humanistische Kursive

151114, Schriftentwurf, Alte Schule, Schriftart-Humanistische Kursive Bronze, Schnittmanier, Sandguss, A4H, Seite 3 von 4
151114, Schriftentwurf, Alte Schule, Schriftart-Humanistische Kursive Bronze, Schnittmanier, Sandguss, A4H, Seite 3 von 4

Humanistische Kursive

Beitrag, https://wp.me/p9tk0w-8C
PDF, … .pdf
Schlagwörter, Schnittmanier, …
Notizen, … “Die humanistische Kursive (von lateinisch currere „laufen, rennen“) ist die Urform der lateinischen Schreibschriften. Sie wurde in der Renaissance in Italien entwickelt. So zeichnet sich die Kursive durch die fortlaufende bzw. wenig unterbrochene Linienführung aus. Da diese damals neue Schriftform im Detail nicht festgelegt war, entstanden vielfältige Varianten. So waren Mischformen, bei denen einmal die gotischen Elemente, ein andermal die neokarolingischen Merkmale bzw. solche der humanistischen Minuskel dominierten, keine Ausnahme.” 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.