Schriftvorlage, Optima Antiqua

171219, Schriftvorlage, Antiqua Optima
171219, Schriftvorlage, Antiqua Optima

Schriftvorlage,
Optima Antiqua

Kurzlink, https://wp.me/p9tk0w-2r
PDF: Optima Antiqua.pdf • Schriftvorlage
TTF: Optima Antiqua.ttf

Die Optima-Antiqua ist eine moderne Variante der Renaissance-Antiqua ohne Serifen. Sie wurde 1952 von Hermann Zapf für die D. Stempel AG (Frankfurt am Main) entworfen und erschien 1958. Damit sie als Inschrift in Stein gehauen verwendet werden könnte, müsste sie geringfügig abgeändert werden. So müssen die konkaven Endungen begradigt werden, da sie sich bei kleinen Schrifthöhen mit den Schrifteisen kaum darstellen lassen. Mit der Wasserstrahlschneidtechnik ist es allerdings durchaus möglich diese kleinen Feinheiten umzusetzten. Im Rahmen des Internationalen Schriftwettbewerbs im Jahr 1971 sollte Schriftgestalter und Typograf Karl-Heinz Lange für den DDR-Schriftanbieter Typoart eine Serifenlose Antiqua-Familie entwerfen die der Optima von Herman Zapf vergleichbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.